CMD

oder Craniomandibuläre Dysfunktion steht für eine Vielfalt von Beschwerden, die bei gestörter Funktion der Kaumuskulatur und Kiefergelenke auftreten. Ursachen hierfür können sehr vielfältig sein.

Die Symptome einer CMD reichen oft weit über den Zahn-/Mund-/Kieferbereich hinaus, so dasss man im wahrsten Sinne behaupten kann, dass am Kiefergelenk immer ein ganzer Mensch "hängt":  

  • übermässige Abnutzung und Überempfindlichkeit der Zähne durch Pressen, Knirschen (Stress ist heutzutage in aller Munde...)
  • Knacken, Reiben, Blockierung im Kiefergelenk
  • Tinnitus, Schwindel
  • Zahn-/Kopf-/Gesichtsschmerzen, Migräne
  • Hals-, Nacken-, Rücken-, Schulter- und/oder Knieschmerzen
  • hartnäckige Muskelverspannungen
  • Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz, Fehlhaltungen
  • Stressüberempfindlichkeit, Leistungsminderung, Burnout, Schlafstörungen und vieles mehr


Das Beschwerdebild einer CMD ist meist sehr "bunt" und vielseitig. Es erfordert viel Erfahrung, um den Zusammenhang zwischen den einzelnen Beschwerden zu erkennen sowie zwischen Ursache und Wirkung in jedem individuellen Fall unterscheiden zu können.

Daher müssen für eine sorgfältige Diagnostik und langfristig erfolgreiche CMD-Therapie mehrere erfahrene Fachspezialisten zusammenarbeiten:

  • Zahnarzt
  • Kieferorthopäde
  • Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurg
  • Hals-Nasen-Ohren-Arzt
  • Physiotherapeut, Osteopath
  • Neurologe
  • Psychologe
  • TCM-Arzt.

In diesem Kompetenz-Netzwerk sind Sie als Patient/In gleichermassen gefragt, denn Ihre Fähigkeiten, z.B. Kooperationsbereitschaft, Geduld und Durchhaltevermögen sind in Wirklichkeit die erste und wichtigste Grundvoraussetzung für Ihre erfolgreiche CMD-Behandlung.

 

 

In diesem komplexen Geschehen steht Ihnen die Hypnotherapie als wertvolle Unterstützung zur Seite, vor allem zur Schmerzbewältigung, Entspannung und Stressverarbeitung - frei von Chemie und unerwünschten Nebenwirkungen.